Winterhochzeit: Inspiration & Vorteile

22. November 2020

Wenn ihr mich fragt, ist der Winter die schönste Jahreszeit überhaupt. Draußen wird es wieder ungemütlich kalt, während drinnen Kaminstimmung herrscht. In der Wohnung wird die Leseecke eingerichtet, mit Teelichtern und Lichterketten geschmückt, Tee getrunken und Bratapfel gebacken. Ich hoffe ja immer, dass es um die Weihnachtszeit mal wieder richtig schneit. Mal sehen, wie es dieses Jahr wird.. Auf jeden Fall stehe ich voll auf den Winter und genauso auf Winterhochzeiten. Ich habe zwar selbst noch keine fotografiert, war aber auf einer solchen zu Gast. Und ich kann euch sagen, dass es einige Vorteile der Winterhochzeit gibt. Über diese Vorteile schreibe ich im heutigen Blogpost, außerdem zeige ich euch einige Inspirationen.

 

Winterhochzeit & Vorteile

Die Winterhochzeit ist längst nicht so beliebt wie die klassische Hochzeit im Sommer. Genau diesen Fakt könnt ihr auch zunutze machen.

  • Ihr seid flexibel

Alle, die schon geheiratet haben, wissen: Locations sind im Sommer beliebt und Termine gibt es manchmal erst in ein oder zwei Jahren. Das führt dazu, dass die Hochzeit über Jahre geplant wird und am großen Tag vielleicht anderes dazwischenkommt. Das muss nicht einmal etwas mit euch zutun haben, ich verweise an dieser Stelle auf die Corona-Krise.

Möchtet ihr hingegen im Winter heiraten, habt ihr gute Chancen auf die besten Locations, den besten Fotografen, den besten Hochzeitsplaner und die besten Floristen. Denn in der Hochzeitsbranche ist die Hauptsaison ganz klar der Sommer. Viele sehr gute Dienstleister haben deshalb im Winter mehr Zeit und freuen sich über Aufträge in der „Nebensaison“.

Daher könnt ihr eher über Monate als über Jahre planen und ihr könnt euch die besten Dienstleister und Locations herauspicken.

Aber Achtung, das gilt nicht für alle Dienstleister und Locations. Gerade Locations mit „Winterflair“ wie Berghütten und Schlösser in den „Wintergebieten“ sind gerade in dieser Jahreszeit beliebt. Daher solltet ihr euch nicht darauf verlassen und sicherheitshalber frühzeitig anfangen, wenn ihr eure Hochzeit in solchen Locations plant.

 

  • Die Winterhochzeit ist etwas besonders

Während die meisten Paare im Sommer heiraten, könnt ihr euch mit einer Winterhochzeit abheben. Denn natürlich ist neben der Tatsache, dass ihr in den kalten Monaten heiratet, auch das Flair ein ganz anderes.

Eure Hochzeit wird von einer warmen, gemütlichen & romantischen Stimmung geprägt, ihr könnt winterlicht-weihnachtlich dekorieren. Das bringt auch bei euren Gästen Abwechslung, die bestimmt schon bei der ein oder anderen Hochzeit im Sommer zu Gast waren.

 

  • Es entstehen besondere Hochzeitsfotos

Sofern ihr einen Hochzeitsfotografen bucht, könnt ihr euch auf wunderschöne Fotos freuen. Besonders wenn ihr eine Location ausgesucht habt, die winterlich ist und es auch noch schneit.

Eure Hochzeitsfotos werden dann garantiert zum Hingucker und heben sich zusätzlich von den Bildern anderer Hochzeiten im Frühling oder Sommer ab.

 

Inspirationen zur Winterhochzeit

Wie versprochen möchte ich euch jetzt einige Bilder verschiedener Winterhochzeiten zeigen und euch inspirieren. Vielleicht bekommt ihr ja einen Eindruck von der gemütlichen, romantischen Winterstimmung und möchtet im Winter heiraten.

Alle Bilder stammen von Pinterest – einer tollen Plattform, wenn ihr Ideen und Inspiration sucht.

 

Eine gemütliche Location mit rustikalen Holzstühlen und einem rustikalen Holztisch. Die Lichter sind gelb-warm und erzeugen eine warme Farbstimmung. Der Holzboden und die Holzdecke erzeugen eine perfekte winterliche Atmosphäre.

Diese Location befindet sich zwar in den USA – könnte sich aber genauso gut in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den umliegenden Ländern in Europa befinden. Wenn euch diese Location gefällt, könnt ihr nach Berghütten, Skihütten, umgebauten Scheunen und rustikalen Restaurants suchen.

Wie wäre es mit einer winterlichen Hochzeit in unserem Nachbarland Österreich? Auf der Gamsalm habt ihr eines ganz bestimmt: Ein traumhaftes und winterliches Bergpanorama.

Der Deko Tisch: winterlich geschmückt, Kerzen, warmes Licht & ein Schlitten als Eyecatcher.


Winterhochzeit und Outfit: Brautkleid & Anzug

Weißes Kleid, Pullover & Winterblumen – so schlicht und gleichzeitig schick und winterlich. Unter dem Kleid darf es gerne eine Thermo-Leggings sein, das sieht ja sowieso keiner.

Es sind Details wie die Blumen, die einen gewöhnlichen Anzug zum winterlichen Anzug machen.

Zum Abschluss noch ein Bild einer Winterhochzeit mit Schnee: Ja, das wünschen sich wahrscheinlich alle Paare. Doch auch ohne Schnee kann eine winterliche Hochzeit unglaublich schön sein.

Steigt bei euch die Vorfreude auf den Winter?

Beim Recherchieren und heraussuchen der Bilder steigt meine Vorfreude auf den Winter und alles was dazugehört. Ich setze mich jetzt mit einer Tasse heißer Schokolade in meinen Sessel und lese ein Buch. Ich hoffe, ihr konntet etwas mitnehmen und habt vielleicht sogar Lust bekommen, eure Hochzeit im Winter zu feiern.

Egal wie ihr es macht – ich wünsche euch eine gemütliche & entspannte Winterzeit.

Euer Alex

 

Die Bilder / Einbettungen stammen von Pinterest und deren Nutzern. 

 

Comments
Your Comment